OVG Nds. B. v. 22.02.2021

Das Oberverwaltungsgericht Niedersachsen hat in einer aktuellen Entscheidung vom 22.02.2021 klargestellt, dass das Kind eines EU-Unionsbürgers, welcher hier einer Beschäftigung als Arbeitnehmer nachgeht oder in der Vergangenheit nachgegangen ist, ein eigenes Aufenthaltsrecht aus Art. 10 Abs. 1 VO (EU) Nr. 492/2011 (Verordnung über die Freizügigkeit der Arbeitnehmer) hat, wenn es hier die Schule besucht oder eine Ausbildung absolviert. Nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) dürfen die Eltern eines solches Kindes - unabhängig von einer weiteren Beschäftigung - im Bundesgebiet verbleiben.

(vgl. Nieders. OVG, Beschl. v. 22.02.2021 – 13 ME 572/20 –, AuAS 6/21, S. 62)

Kontakt Informationen
Hohenzollernring 103
50672 Köln

Wir bitten höflich um Kontaktaufnahmen per Email.

Gerne sind wir auch telefonisch für Sie täglich Montags – Freitags jeweils von 9-12 Uhr für Sie da.

Für anwaltliche Beratungstermine und Anfragen zur Übernahme neuer Mandate bitten wir höflich um eine kurze Sachverhaltsschilderung per Email unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Telefonnummer.

Gerne können wir auch Beratungstermine per "MS Teams" vereinbaren.

+49 (0) 221 598 13 594
kontakt@ra-maibaum.de
Fax +49 (0) 221 598 13 595
E-mail senden
crossmenu